Zahlungsmodule

  • Hallo Chef,


    bei uns ist es wie folgt, alle Angaben in ca-Werten:


    50% Vorkasse (Sicher für den Verkäufer)
    35% paypal (zunhemend kritisch, da Käuferschutz und hohe Gebühren)
    10% Nachnahme (für beide Seiten sehr sicher)
    5% Bar-Zahlung (ohne Kommentar)


    Läuft alles soweit porblemos.


    Kreditkarte wird hin und wieder nachgefragt, ist derzeit jedoch uninteressant (Einfrierung von Sperrbetrag, Gebühren, Kummulation bis Auszahlung).


    Im Gespräch ist bei uns derzeit noch Sofort-Überweisung.


    Viele Grüße

  • Danke erst mal in die Runde. Ich hatte aber eigendlich auf mehr Reaktion gehofft. Mit Paymorrow stehen wir schon in Kontakt. Wir wollen die Antworten hier auch nutzen, um zu entscheiden, welche Module zukünftig stärker fokkusiert werden oder mit aufgenommen werden. Deswegen wäre eine rege Beteiligung wünschenswert.

    <p>Wir geben nur Anregungen und Hilfestellung auf Basis unserer Erfahrung, keine Rechtshilfe!<br>\m/('_')\m/</p>

  • Sehr gute Übersicht. Mit paymorrow sind wir gerade im Gespräch, da hier diverse Anfragen bereits bestehen.
    Ich würde aber gern wissen, welche Zahlungsarten Ihr als Händler gern anbietet oder nutzt. Dass der Endkunde am liebsten auf Rechnung kauft, um sie dann nicht zu bezahlen ist schon klar :cool:

    <p>Wir geben nur Anregungen und Hilfestellung auf Basis unserer Erfahrung, keine Rechtshilfe!<br>\m/('_')\m/</p>

  • Hallo, guter ansatz mit den Bezahlmodulen. Bei xtc-m hatte ich Billsafe verwendet. Jetzt haben wir nur noch PayPal. Kann euch ein modul für Billsafe zur verfügung stellen. Vielleicht kann man ds integrieren.


    Gruß
    Raymond

  • Man sollte auch darauf achten das einen die kosten mit verschiedenen Dienstleister nicht davon rennen. Heidelpay hat eine Einrichtgebühr von 99.- Euro. Also man sollte auf kosten dann schon achten.

  • Hallo zusammen,


    Commerce-Seo hat doch bereits ettliche Zahlungsmodule.


    Damit werden weit über 90% aller Kunden abgedeckt.


    Braucht es da noch mehr wenn diese Sonderformen nur ein oder zwei Prozent der Kunden nutzen?


    Oder ist die Entwicklungszeit für die Behebung von Bugs sinnvoller investiert?



    Ich bin für eine online-Abstimmung wie folgt:


    - Auswahl und Abstimmung über Zahlungsmodule - wählen aus einer Auswahl mit Mehrfachnennung


    - Auswahl und Abstimmung über Prioritätsausrichtung für Bugs oder für Zahlungsmodule - entweder oder



    Grüße


    Datenknecht

  • Hallo,


    Also bei uns teilt sich das wie folgt auf:


    40 % zahlen per Vorkasse
    20 % per Kreiditkarte
    20% per Lastschrift
    10 % per Sofortüberweisung
    10 % per Nachnahme


    Ich glabe kaum, das wir da noch mehr anbieten sollten, denn sonst ist der Kunde ja beim Bezahlvorgang überfordert.
    Ob wir Rechnung anbieten würden glaube ich auch kaum, denn dann müssten wir ja dort doch sehr in Vorkasse gehen.
    Haben auf diese Art schon mal eine ganze Menge Geld verloren, weil die Kunden ja doch nicht zahlen.

  • Nutzt keiner Novalnet? Wir waren gestern dort und die Kollegen mausern sich zu einem All-in-one Anbieter für zahlsysteme. Wir selbst nutzen es auch für Lastschrift und haben sehr gute Erfahrung damit. Wir werden Schrittweise auf die anderen Zahlungsarten auch umstellen. Somit brauchen wir nicht 10 Verträge. Die Konditionen sind auch günstiger (wegen Massenrabatt).

    <p>Wir geben nur Anregungen und Hilfestellung auf Basis unserer Erfahrung, keine Rechtshilfe!<br>\m/('_')\m/</p>